*
Block mit Gänseblume

Walserhaus Seminare Kurse

Menu
Menu
Adresse

Kontakt:
Beatrice Herger-Kieliger
Parnasco 4
6749 Sobrio
Tel. 079 776 62 64

 

mail@kursinfo.ch

Werbung
Davos Sertig Walserhuus Ferienkurs











 

 
 
 
Ländlermusik-Stubätä Ferientage 2019

Hotel Friedheim in Weggis      www.hotel-friedheim.ch

Die Ländlermusik Stubätä sorgt garantiert für Stimmung! Lernen Sie in einer Ländlerkapelle zu spielen, um noch mehr Freude an Ihrem Instrument zu erhalten.

Kursleiter/in Remo Gwerder und Carlo Gwerder

Kursbeginn
13.04.2019
Kursende
16.04.2019 
Kurskosten inkl. Hotel
Fr. 895.--




 Bei grösserer Anmeldezahl wird ein dritter Kursleiter dazu engagiert. Die Ländlermusik Stubätä sorgt garantiert für Stimmung! Lernen Sie in einer Ländlerkapelle zu spielen, um noch mehr Freude an Ihrem Instrument zu erhalten.
Telefonnummern der...
Kursleitung Remo Gwerder:
Das musikalische Schaffen von Remo Gwerder basiert auf der Innerschweizer Volksmusik. Doch dabei lässt er es nicht bewenden. Er lotet gerne Grenzen aus und öffnet die Hörgänge nach Frankreich, Irland oder gar Argentinien. Dies macht sein Repertoire umso reicher. Bei Remo Gwerder vermengen sich Talent und Disziplin, Lebensfreude und Leidenschaft zu einem virtuosen Zusammenspiel, das nur eine Botschaft kennt: Musik verbindet. Dieses Motto lässt er auch in seine für ihn typischen Kompositionen einfliessen.
Dass Musik in seinem Leben einmal eine wichtige Rolle spielen würde, war für den in Lauerz (SZ) aufgewachsenen Remo Gwerder schon als Kind klar. Inspiriert durch Familie und Verwandtschaft, griff er bereits als Siebenjähriger zum «Mini-Örgeli» seines Onkels und Götti Mark Schuler und begann zu spielen – nicht nach Noten, sondern ganz nach Gehör. Die Fortschritte waren so frappant, dass der obligate, aber verhasste Blockflötenunterricht boykottiert werden und Remo den Akkordeonunterricht bei Franz Schmidig besuchen durfte. Später kam auch die Begeisterung fürs Schwyzerörgeli dazu.
Seither gab und gibt Remo Gwerder seine geliebten Instrumente nur selten aus den Händen. Denn er hat in der Volksmusik seine Leidenschaft, ja sogar seinen Platz im Leben gefunden. Schon früh trat er in diversen Formationen auf: so etwa mit seinem ehemaligen Musiklehrer Franz Schmidig, dem Akkordeonduo Meier-Gwerder sowie dem Quartett «waschächt» (2011 – 2017), das schweizweit grosse Erfolge feiert, oder dem Schwyzerörgeliquartett «Hokus-Pokus». Eines seiner neusten Projekte ist das «Trio Örgeliwirbel». Dank seiner Präsenz in TV-Shows und Radiosendungen wurde er einem breiten Publikum bekannt.
Nach einer Lehre zum Möbelschreiner bildete er sich nach bestandener Aufnahmeprüfung zum Bachelorstudium an der Musikhochschule Luzern (Schwerpunkt Volksmusik) weiter. Auf diese Weise setzte sich der Praktiker auch auf theoretischer Ebene mit dem Erbe und dem Potenzial der Schweizer Volksmusik auseinander. Dabei konnte er vom Wissen und Können hochangesehener Dozenten wie Patricia Draeger, Willi Valotti, Dani Häusler oder Markus Flückiger profitieren.www.remogwerder.ch

Carlo Gwerder:
Auch Carlo Gwerder wurde durch seine musikalische Familie stark geprägt. Seine Grossmutter hat ihm als kleiner Junge das "Schwyzerörgelispiel" beigebracht. Später hat er sich selber die Klavierbegleitung beigebracht. Seit 2002 spielt er Kontrabass, sein heute liebstes Instrument. Bei Urs Pfister bildete er sich in der Harmonielehre weiter. Zudem besuchte er verschiedene Weiterbildungskurse. Seit dem Jahr 2010 arbeitet er im Kontrabass-Shop von Mark Schuler, erteilt Bassgeigenkurse und wirkt bei verschiedenen bekannten Musikformationen mit.
Kursinhalt In diesem Kurs werden Formationen im Trio oder Quartett zu vollständigen Ländlerformationen zusammengestellt. In den Formationen werden dann miteinander verschiedene "Stückli" eingeübt oder besser gesagt erarbeitet. Die Kursleiter werden zwischen den verschiedenen Formationen zirkulieren und ständig Tipps für das korrekte Zusammenspiel geben, d.h. Themen wie Begleitakkorde und Begleitrythmen, Tonleitern, Begleitung eines "Stückli" nach Stegreif, Verbindungsläufe in den Stufenwechseln.
Jeder Kursteilnehmer erhält nach Wunsch eine Einzellektion. Das freie Musizieren kommt sicherlich nicht zu kurz, denn am Abend wird spontan miteinander gespielt.
Samstagabend freier Abend.
Bitte mitbringen Ihr/e Instrumente. Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung mit, welches/welche Instrument/e Sie mitbringen möchten.
Teilnehmerzahl mind. 15 Personen
Kurszeit 5 - 6 Stunden pro Tag/erster Abend frei
Kursbeginn Samstag um 11.30 Uhr mit Begrüssungsapero
Kursende Dienstag um 11.30 Uhr
Materialkosten
In den Kurskosten
enthalten sind
Samstag Begrüssungsapero - danach Älplermakronen mit Apfelmues - Abendessen
Sonntag und Montag Vollpension
Dienstag Frühstücksbuffet
Übernachtung in Doppelzimmer
Früchte und Tee im Seminarraum
Kursleiterhonorar
Gratis PP beim Hotel Friedheim
Preisinfo Einzelzimmer (Zuschlag Fr. 10.-- pro Nacht)
Neuere Zimmer (Zuschlag Fr. 10.-- pro Nacht)
Übrigens Bei grösserer Anmeldezahl wird ein dritter Kursleiter dazu engagiert. Die Ländlermusik Stubätä sorgt garantiert für Stimmung! Lernen Sie in einer Ländlerkapelle zu spielen, um noch mehr Freude an Ihrem Instrument zu erhalten.

Telefonnummern der Kursleiter:
Remo Gwerder: 078 894 58 43
Carlo Gwerder: 079 547 21 32

Gäste die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder ev. sogar mit dem Schiff anreisen, werden mit dem Hotelbus abgeholt.

Die schlichten, hübschen Zimmer, sowie die Seminarräume, befinden sich im Stammhaus des Hotel Friedheim. Für die neueren Zimmer wird ein Zuschlag von Fr. 10.-- berechnet.
Anmeldung
Ländlermusik, Ländlerkapelle, Volksmusik, Stubete, Schwyzerörgeli, Klarinette, Kontrabass, Beatrice Herger Kurse in Graubünden, Davos, Berner Oberland, Interlaken, Uri Gitschenen, Zentralschweiz, Schweiz








































































Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail